Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert uns. Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte (nachfolgend insgesamt bezeichnet als „Onlineangebot“) auf.

 1.    Name und Anschrift des für die Daten Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichen Charakter ist:

Law in Practice GmbH
Rather Strasse 25
40476 Düsseldorf
T: +49 211 16350325
Email: info[at]lawinpractice.eu
https://lawinpractice.eu

nachfolgend bezeichnet als „LIP“.

Sollten Sie Fragen zu unserer Datenschutzerklärung oder dem Schutz Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Onlineangebotes haben, kontaktieren Sie uns bitte unter der oben genannten Postanschrift oder E-Mail-Adresse, Stichwort „Datenschutz“.

 

2.    Begriffsbestimmungen

LIP verwendet in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

a)    Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b)    Betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c)    Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d)    Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e)    Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f)     Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h)    Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3.    Datenschutzbeauftragter

LIP ist nicht gem. Art. 37 DSGVO, § 38 BDSG verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

4.    Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilt LIP Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage

  • für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, weil dies den lebenswichtigen Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person dient, ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.
  • für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO
  • für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO
  • für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO und
  • für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

5.    Von der Datensammlung und -verarbeitung betroffene Personen und Arten der verarbeiteten Daten

LIP sammelt und verarbeitet personenbezogene Daten von Besuchern, Nutzern und Kunden des Onlineangebotes (nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet). Zu diesen personenbezogenen Daten gehören je nach Art der Nutzung des Onlineangebotes

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen)
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern)
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos)
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B. verwendete Kreditkarten, Bankverbindung, Zahlungshistorie)
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten)
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen)

Zu den weiteren Einzelheiten, welche Daten bei welcher Art der Nutzung erfasst werden, siehe Ziffer 15.

6.    Verarbeitung besonderer Kategorien von Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO

Es werden keine besonderen Kategorien von Daten iSd. Art 9 Abs. 1 DSGvO verarbeitet.

7.    Zweck der Verarbeitung

Je nach Art der Nutzung des Onlineangebotes werden personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken gesammelt und verarbeitet:

  • Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Inhalte und Shop-Funktionen
  • Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege
  • Einhaltung rechtlicher und steuerlicher Vorschriften
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern
  • Marketing, Werbung und Marktforschung

Zu den weiteren Einzelheiten, welche Daten bei welcher Art der Nutzung erfasst werden, siehe Ziffer 15.

8.    Änderungen und Aktualisierungen der Datenschutzerklärung

LIP bittet Sie, sich regelmäßig über den Inhalt dieser Datenschutzerklärung zu informieren. LIP passt die Datenschutzerklärung an, sobald dies Rechtsänderungen oder Änderungen der von LIP durchgeführten Datenverarbeitungen erforderlich machen. LIP informiert Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

9.    Sicherheitsmaßnahmen

LIP trifft nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server mittels eines SSL-Verfahrens (Secure Socket Layer).

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung.

Des Weiteren hat LIP Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten.

Darüber hinaus berücksichtigt LIP den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).

10.  Offenlegung und Übermittlung von Daten

Sofern LIP im Rahmen der Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbart, an diese übermittelt oder diesen sonst Zugriff auf die Daten gewährt, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, weil Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Hostinganbietern, Steuer-, Wirtschafts- und Rechtsberatern, Kundenpflege-, Buchführungs-, Abrechnungs- und ähnlichen Diensten, die uns eine effiziente und effektive Erfüllung unserer Vertragspflichten, Verwaltungsaufgaben und gesetzlichen Pflichten erlauben). Sofern LIP Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen als den hier dargelegten Gründen an Dritte weitergegeben.

11.  Übermittlungen in Drittländer

Sofern LIP Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeitet oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung der (vor)vertraglichen Pflichten von LIP, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse verarbeitet LIP Daten in einem Drittland bzw. lässt Daten in einem Drittland verarbeiten, wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO vorliegen.

12.  Widerrufs- und Widerspruchsrecht; sonstige Rechte

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen und können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Des Weiteren haben Sie das Recht

  • eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten (Art. 15 DSGVO),
  • die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO),
  • zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden (Art. 17 DSGVO) bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO, dass eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten erfolgt,
  • zu verlangen, dass Sie die Daten, die Sie LIP bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern,
  • Art. 77 DSGVO eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

13.  Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

LIP setzt temporäre und permanente Cookies ein und klärt hierüber im Rahmen dieser Datenschutzerklärung auf.

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät, auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern.

Als temporäre Cookies (bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“) werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie wird z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in unserem Onlineshop oder der Login-Status gespeichert.

Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn der Nutzer die Webseite wieder aufsucht. Ferner werden derartige Cookies bspw. im Rahmen unseres E-Learning-Management-Systems eingesetzt, damit der Lernfortschritt eines Nutzers gespeichert wird. Würden diese Cookies nicht verwendet werden, müssten der Nutzer bei Unterbrechen des E-Learnings und Neuanmeldung im System das E-Learning von vorne beginnen. Ebenso können in einem solchen permanenten Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, bezeichnet (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Durch den Einsatz von Cookies möchte LIP Ihnen eine individuellere, rechtskonforme sowie komfortablere Nutzung des Onlineangebots und eine Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten hinsichtlich eines erworbenen E-Learnings zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO.

Falls Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Rechner oder mobilen Endgerät gespeichert werden, werden Sie gebeten, die entsprechende Option in den Systemeinstellungen Ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden.

HINWEIS: Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes und des E-Learning-Angebots führen, für die LIP keine Verantwortung übernimmt.

Ändern Sie Ihre Cookie-Einstellungen hier: Cookie Einstellungen öffnen

14.  Löschung von Daten

Die von LIP verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei von LIP gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) für die Dauer von sechs Jahren sowie gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für Besteuerung relevante Unterlagen, etc) für die Dauer von zehn Jahren.

15.  Datenerfassung auf der Webseite, der Nutzung des Kontaktformulars, Errichtung des Kundenkontos, der Bestellabwicklung im Onlineshop sowie der Nutzung des E-Learning Management Systems („LMS“)

  • Bei Aufruf der Website und Besuch des Onlineshops

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

      • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
      • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
      • Name und URL der abgerufenen Datei (z. B. Webseite eines angesehenen Produktes)
      • Website, von der aus dem Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
      • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

 Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

      • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
      • Gewährleistung der Sicherheit unseres Onlineshops (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen)
      • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website (z. B. der Spracheinstellung Deutsch/Englisch)
      • Anzeige der zutreffenden Mehrwertsteuersätze in unserem Onlineshop
      • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
      • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Daten werden maximal für die Dauer von einem Tag gespeichert und danach automatisch gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken oder aufgrund gesetzlicher Bestimmungen erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das Interesse von LIP folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwendet LIP die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzt LIP beim Besuch der Website Cookies sowie Analysedienste ein.

  • Nutzung des Kontaktformulars

Wenn Sie unser Kontaktformular nutzen, müssen Sie uns zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage Ihre E-Mail-Adresse und Anliegen mitteilen. Diese Daten werden mindestens für die Dauer der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert. Je nach Art des Anliegens kann es erforderlich sein, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder zu Beweiszwecken längere Zeit zu speichern (zur Speicherdauer siehe Abschnitt 14). Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. B, c und f DSGVO.

  • Errichtung Kundenkonto und Bestellvorgang im Onlineshop

LIP verarbeitet die Daten von Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in dem von LIP betriebenen Onlineshop, um Kunden die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen sowie deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten. Zu den betroffenen Personen gehören LIP’s Kunden und Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Leistungserbringung und des Kundenservices. Hierbei setzt LIP Session-Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b und c DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbart LIP gegenüber Dritten nur im Rahmen der Leistungserbringung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

    • Nutzer legen ein Nutzerkonto an, indem sie insbesondere ihre Bestellungen einsehen können. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, sofern die Aufbewahrung nicht aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig ist. Angaben im Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichert LIP die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage von LIP’s berechtigten Interessen und der Interessen der Nutzer an einem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung von LIP‘s Ansprüchen erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten (Handelsrecht: 6 Jahre Archivierungspflicht; Steuerrecht: 10 Jahre Archivierungspflicht).

    • Die Nutzung des E-Learning-Managementsystems („LMS“) erfolgt, indem sich der Nutzer mit seiner E-Mail-Adresse und Passwort in das System einloggt. Das LMS wird von LIP selbst betrieben. Eine Weitergaben von Kundendaten an einen externen LMS-Betreiber findet nicht statt. Zugriff auf die Daten haben lediglich LIP-Mitarbeiter mit Administratorenrechten. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung von LIP‘s Ansprüchen erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

16.  Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

Um das Onlineangebot wirtschaftlich zu betreiben, Markttendenzen, Kunden- und Nutzerwünsche erkennen zu können, analysiert LIP die vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. LIP verarbeitet dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Kunden, Interessenten, Geschäftspartner, Besucher und Nutzer des Onlineangebotes gehören. Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei kann LIP die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben z.B. zu deren Kaufvorgängen berücksichtigen. Die Analysen dient LIP zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung des Onlineangebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit.

Die Analysen dienen ausschließlich LIP‘s Zwecken und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt. Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung des Benutzerkontos der Nutzer gelöscht oder anonymisiert.

17.  Kommunikation, Kontaktaufnahme und Kundenservice

LIP nutzt für die Geschäftsabwicklung und für Marketingzwecke Fernkommunikationsmittel, wie z.B. Post, Telefon oder E-Mail. Dabei verarbeitet LIP Bestandsdaten, Adress- und Kontaktdaten sowie Vertragsdaten von Kunden, Teilnehmern, Interessenten und Kommunikationspartner. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. A und f, Art. 7 DSGVO in Verbindung mit gesetzlichen Vorgaben für werbliche Kommunikationen. Die Kontaktaufnahme erfolgt nur mit Einwilligung der Kontaktpartner oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und die verarbeiteten Daten werden gelöscht, sobald sie nicht erforderlich sind und ansonsten mit Widerspruch/ Widerruf oder Wegfall der Berechtigungsgrundlagen oder gesetzlicher Archivierungspflichten.

18.  Social Media

a)   Onlinepräsenzen auf sozialen Medien

LIP unterhält Onlinepräsenzen auf den sozialen Netzwerke LinkedIn und Xing, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, haben sich damit verpflichtet, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner können Daten der Nutzer für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet werden. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter. Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weist LIP darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an LIP wenden.

b) „Folgen-Button

Auf unserer Webseite finden Sie im Zusammenhang mit LinkedIN einen sogenannten „Folgen“-Button. Bei Betätigung des Buttons wird eine Verbindung zu unserer Onlinepräsenz auf LinkedIN hergestellt und unsere Onlinepräsenz angezeigt. Anschließend können Sie sich auf dem jeweiligen sozialen Netzwerk registrieren oder anmelden und unserer Onlinepräsenz folgen. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei dem Button um einen datenschutzsicheren statischen Button handelt und keine automatische Verbindung zu dem jeweiligen Netzwerk besteht und dementsprechend bei dem bloßen Besuch unserer Webseite auch keine personenbezogenen Daten an soziale Netzwerke weitergeleitet werden. Eine Verbindung zu dem jeweiligen Netzwerk wird erst ausgelöst,wenn Sie den entsprechenden Button betätigen.

19. Newsletter

Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen.

Für die Bestellung unserer Newsletter verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren. Hierzu müssen Sie sich zunächst über ein Kontaktformular für den Empfang unseres Newsletters registrieren. Über diese Anmeldung erhalten Sie eine Benachrichtigungsemail.  In dieser Benachrichtigungs-E-Mail müssen Sie durch das Anklicken eines Links bestätigen, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und unseren Newsletter beziehen möchten. Sofern Sie Ihre E-Mail-Adresse bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, den Zeitpunkt der Anmeldung und die zur Anmeldung eingesetzte IP-Adresse so lange, bis Sie die Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihnen die Newsletter senden und Ihre Anmeldung nachweisen zu können. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Ein entsprechender Abmelde-Link befindet sich in jedem Newsletter. Alternativ können Sie uns eine entsprechende Mitteilung des Abmeldewunsches an die oben oder im Newsletter angegebenen Kontaktdaten (z. B. per E-Mail oder Brief) senden. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von einer Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Wir verwenden in unseren Newslettern marktübliche Technologien, mit denen die Interaktionen mit den Newslettern gemessen werden können (z. B. Öffnung der E-Mail, angeklickte Links). Diese Daten nutzen wir in pseudonymer Form für allgemeine statistische Auswertungen sowie zur Optimierung und Weiterentwicklung unserer Inhalte und Kundenkommunikation. Dies geschieht mit Hilfe von kleinen Grafiken, die in die Newsletter eingebettet sind (sogenannte Pixel). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und zudem nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft. Rechtsgrundlage hierfür ist unser vorgenanntes berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wenn Sie die Analyse des Nutzungsverhaltens nicht wünschen, können Sie die Newsletter abbestellen oder Grafiken in Ihrem E-Mail-Programm standardmäßig deaktivieren. Die Daten zu der Interaktion mit unseren Newslettern werden pseudonym für 30 Tage gespeichert und anschließend vollständig anonymisiert.

Zur Abwicklung des Newsletterversands sowie transaktionaler E-Mails (z.B. Buchungsbestätigungen und Schulungserinnerungen) nutzen wir die CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland („Cleverreach“). Rechtsgrundlage für die Einschaltung von Cleverreach hierfür ist unser berechtigtes Interesse an der effizienten Zusendung der Newsletter, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger und Empfänger transaktionaler E-Mails, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf Servern in Deutschland gespeichert. Cleverreach verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag.

Die Datenschutzerklärung von Cleverreach finden Sie hier  https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/

20. Google Analytics

LIP setzt aufgrund berechtigter Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) ein.

Google Analytics verwendet Cookies und ähnliche Technologien, um LIP’s Website anhand Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren und verbessern zu können.  Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer können an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden.

Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Allerdings wird Ihre IP-Adresse vor der Auswertung der Nutzungsstatistiken gekürzt, sodass keine Rückschlüsse auf Ihre Identität erfolgen können. LIP setzt Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können dem Einsatz von Cookies durch Google bzw. der Webanalyse jederzeit widersprechen. Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten: Sie können

  • die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern
  • die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.
  • Ihre Cookie-Einstellungen ändern: Cookie Einstellungen öffnen

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), https://policies.google.com/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), https://adssettings.google.com/authenticated („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

21.  Einbindung von Diensten und Inhalte Dritter

LIP setzt innerhalb des Onlineangebotes und auf Grundlage berechtigter Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO (d.h. zum Beispiel Interesse an der Analyse des Webangebotes, Ermöglichung der teschnischen Infrastruktur und des wirtschaftlichen Betriebs unseres Onlineangebotes) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, so z.B. bei der Zahlungsabwicklung oder um das Streamen von Videos im Rahmen eines E-Learnings zu ermöglichen. Sofern die Drittanbieter dieser Dienstleistungen personenbezogene Daten des Nutzers erhalten (z. B. die IP-Adresse), geschieht dies nur insoweit, als die jeweiligen Daten zur Erbringung der Vertragsleistung von LIP gegenüber dem Kunden absolut erforderlich sind.

Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als “Web Beacons” bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die “Pixel-Tags” können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden können.

Die nachfolgende Darstellung bietet eine Übersicht von Drittanbietern sowie ihrer Inhalte, nebst Links zu deren Datenschutzerklärungen, welche weitere Hinweise zur Verarbeitung von Daten und, z.T. bereits hier genannt, Widerspruchsmöglichkeiten (sog. Opt-Out) enthalten:

    • Stripe (für Kreditkartenzahlungen): Stipe Inc. 185 Berry Street, Suite 550, San Francisco, CA 94108, USA („Stripe“) bzw. Stripe Payments Europe, Ltd, The One Building, 1 Grand Canal Street Lower, Dublin 2, Co. Dublin, Irland Datenschutzerklärung: https://stripe.com/de/legal.

Falls Sie Zahlungen an LIP über Drittanbieter wie PayPal, Stripe, Ihre Hausbank und/oder ein Kreditkartenunternehmen („Drittanbieter“) abwickeln, gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter.  In Verbindung mit der Verarbeitung dieser Zahlungen erhält LIP keine persönlich identifizierbaren Daten oder finanziellen Auskünfte wie Kreditkartennummern und bewahrt diese daher auch nicht auf. Vielmehr werden diese Daten (insbesondere Kontakt- und Transaktionsdaten wie Kreditkartendaten oder Bankverbindung) direkt an den Drittanbieter geleitet. Der Einsatz eines externen Zahlungsdienstleisters ist beruht auf LIP’s berechtigten Interesse, Ihnen eine zusätzliche Zahlungsoption anbieten zu können. Rechtsgrundlage ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Stripe erhebt für eigene Zwecke wie zur Missbrauchsprävention und Weiterentwicklung seiner Produkte sowie zu Marketingzwecke weitere Daten. Zu den durch Cookies und andere Technologien weiteren erhobenen Daten gehören insbesondere Kommunikationsdaten (IP-Adresse, Geräte-Identifier, Browserversion, Angaben zum Betriebssystem). Die Datenverarbeitung durch Stripe findet teilweise auf Servern in den USA statt. Für den Fall, dass personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Stripe dem EU-US Privacy Shield angeschlossen (siehe https://www.privacyshield.gov).

  • Videos werden über die Plattform “Vimeo” des Dritt-Anbieters Vimeo, Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011 zur Verfügung gestellt. Die Datenschutzerklärung von Vimeo ist abrufbar unter folgendem Link: https://vimeo.com/privacy.
  • Newsletterversand: CleverReach GmbH & Co. KG, Schafjückenweg 2, 26180 Rastede, Deutschland. Datenschutzerklärung:  https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/

März 2020, Law in Practice GmbH. Änderungen vorbehalten.